Hier finden Sie uns

VfR Salzderhelden von 1910 e.V.

37574 Einbeck

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

05561-82321

Heiko Regenhardt

1.Vorsitzender

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Kreisrundenwettkämpfe

Die Turnerinnen der Wettkampfturngruppe nehmen seit vielen Jahren an den Kreisrundenwettkämpfen im Gerätturnen des Turnkreises Northeim Einbeck teil. Die Wettkämpfe finden dreimal im Jahr statt. Es wird in verschiedenen Ligen geturnt, die nach Leistung und Alter gestaffelt sind. Es sind insgesamt immer rund 250 Turnrinnen aus mehreren Vereinen am Start.

 

Guter Saisonabschluss für unsere Turnerinnen

 

Unsere Mädchen der Wettkampfturngruppe waren beim letzten Kreisrundenwettkampf des Turnkreises Northeim-Einbeck am Start. Die jüngere Mannschaft schlug sich gut. Alle Mädchen haben noch nicht viel Wettkampferfahrung. Eine Turnerin absolvierte ihren ersten Wettkampf. Bei den anderen klappte vieles besser als im vorherigen Durchgang. Die ältere Mannschaft zeigte sich stark verbessert. Die Mädchen erturnten über 10 Punkte mehr als im letzten Durchgang. Super gemacht! Am Ende nahmen alle Mädchen strahlend ihre Urkunden entgegen. Das Wettkampfjahr ist nun beendet. Die Turnerinnen freuen sich jedoch schon jetzt auf den nächsten Wettkampf im kommenden Jahr.

 

Zweiter Kreisrundenwettkampf 2017

 

Beim zweiten Kreisrundenwettkampf des Jahres 2017 im Gerätturnen in der Einbecker Hubehalle starteten die jüngsten Turnerinnen des VfR Salzderhelden in der Kreisliga VI. In dieser Klasse dürfen nur Turnerinnen der Jahrgänge 2009 und jünger starten. Es werden vorgeschriebene Pflichtübungen an den Geräten Boden, Balken, Reck und Sprung geturnt. Insgesamt waren in der Liga 32 Turnerinnen am Start.

Für den VfR Salzderhelden turnten Hannah Anastasiadis, Isabelle Behler und Katharina Prescher (alle Jahrgang 2009) sowie Amelie Thormann (2010). Die Mannschaft erreichte den sechsten Platz. Im Vergleich zum ersten Durchgang erturnten die Mädchen deutlich mehr Punkte. Hannah und Isabelle absolvierten erst ihren zweiten Wettkampf überhaupt und waren sehr aufgeregt. Beide versuchten ihre Übungen möglichst gut zu präsentieren. Hannah gelang dies am Boden am besten. Im Vergleich zum ersten Wettkampf konnte sie sich nach Punkten und Plätzen verbessern. Isabelle zeigte bereits an zwei Geräten etwas schwierigere Übungen und konnte besonders am Boden und am Schwebebalken überzeugen. Auch sie verbesserte sich. Ganz nah beieinander landeten Amelie und Katharina. Beide turnten ihre Übungen sehr konzentriert und erreichten mehr Punkte als im ersten Durchgang. Katharina zeigte an den drei Geräten Sprung, Boden und Balken gute Übungen und war besonders stolz, dass der Handstand im Wettkampf so gut klappte. Mit einer besseren Übung am Reck kann sie beim nächsten Mal sicher noch einige Plätze weiter nach vorne rutschen. Anders als im ersten Durchgang hatte diesmal Amelie, die Jüngste im Bunde, die Nase knapp vorn. Sie sammelte die meisten Punkte am Boden, wo sie im Vergleich zum ersten Durchgang eine schwierigere Übung zeigte. Besonders freute sie sich darüber, dass die neue Übung auch im Wettkampf gut klappte und landete als beste VfR-Turnerin auf Rang 20. An den Geräten Balken und Sprung gelangen ihr die Übungen ebenfalls gut. Mit etwas mehr Punkten am Reck kann auch sie sich beim nächsten Wettkampf noch verbessern. Amelie und ihre Mannschaftskameradinnen freuen sich schon auf den dritten und letzten Rundenwettkampf, der am kommenden Samstag, 11. November, stattfinden wird.

eues Textfeld >>

 

Das Wettkampfjahr 2017

Erster Wettkampf

 

Am ersten April wurde mit dem ersten Durchgang das Wettkampfjahr eröffnet. Wir waren mit drei Mannschaften in den Ligen vier bis sechs am Start. Es gingen 12 Turnerinnen ins Rennen. In allen Ligen müssen Pflichtübungen unterschiedlicher Schwierigkeit gezeigt werden. In der Kreisliga sechs starten in diesem Jahr die Turnerinnen der Jahrgänge 2009 und jünger, wobei pro Mannschaft eine Turnerin älter sein darf. In der Liga fünf gehen alle Mädchen der Jahrgänge 2009 bis 2007 ins Rennen. Hier darf es pro Mannschaft sowohl eine jüngere Turnerin als auch eine ältere geben. In der Kreisliga vier turnen die Mädchen der Jahrgänge 2007 und älter, wobei ein Mädchen pro Mannschaft jünger sein darf.

Morgens starteten die jüngsten Turnmäuse in der Kreisliga sechs. Hier waren insgesamt 37 Turnerinnen in sechs Mannschaften am Start. In der dritten Mannschaft turnen in diesem Jahr Hannah Anastasiadis, Isabelle Behler, Katharina Prescher und Amelie Thormann. Die vier Nachwuchsturnerinnen sind sechs bis acht Jahre alt und waren sehr aufgeregt. Ihren Wettkampf begannen die Mädchen am Sprung, wo sie ein Aufhocken auf den Kasten und anschließenden Strecksprung bzw. Hocksprung zeigten. Weiter ging es am Reck, wo einige Mädchen bereits einen Aufschwung und Unterschwung präsentierten. Als drittes Gerät war der Zitterbalken an der Reihe. Hier turnten alle bereits eine Übung mit Standwaage und Strecksprung auf dem großen Balken. Am abschließenden Boden präsentierten die Mädchen dann eine Übung mit Rad und Handstand. Beste VfR-Turnerin an diesem Tag war Katharina. Sie sammelte insgesamt 43,85 Punkte. Ihr bestes Gerät war der Boden gefolgt vom Sprung. Knapp dahinter landete die Jüngste im Bunde, Amelie, mit 43,3 Punkten. Sie präsentierte sich ebenfalls am Boden und Sprung am besten. Isabelle und Hannah turnten ihren ersten Wettkampf überhaupt. Sie strengten sich sehr an, die erlernten Teile gut zu präsentieren. Isabelle gelang dies am Boden am besten. Sie erreichte 40,35 Punkte. Hannah zeigte ihre beste Leistung am Sprung und sammelte insgesamt 36,3 Punkte. Die Mannschaft erturnte sich 127,5 Punkte erreichte den fünften Platz.

Ebenfalls morgens gingen die Turnerinnen der nächsthöheren Altersklasse in der Kreisliga fünf an den Start. Hier turnten insgesamt 41 Mädchen in sieben Mannschaften. Die zweite Salzderheldener Mannschaft besteht in diesem Jahr aus Zoey-Eowyn Ochsendorf, Svea Marie Rose, Merle Schrader und Lena Tito. Die Mädchen sind acht bis zehn Jahre alt. Sie begannen ihren Wettkampf ebenfalls am Sprung, wo alle eine Grätsche über den Bock zeigten. Die meisten Punkte sammelten hier die Lena und Zoey. Am zweiten Gerät dem Reck zeigte Svea als einzige die schwierigere Übung mit einem Umschwung für die sie 11,1 Punkte erhielt. Lena turnte noch die leichtere Übung. Diese präsentierte sie dafür sehr sauber und erhielt ebenfalls 11,1 Zähler. Am danach folgenden Schwebebalken sammelte Zoey die meisten Punkte. Sie zeigte eine schöne Übung mit Pferdchensprung und einer Radwende als Abgang. Am letzten Gerät, dem Boden, zeigte Svea die sauberste Übung. Die Mannschaft erturnte sich insgesamt 142,3 Punkte und erreichte damit den fünften Platz. Die beste Einzelplatzierung sicherte sich auf Rang 15 Svea mit 47,35 Punkten. Sie turnte ihren bisher besten Wettkampf und hielt erstmals Anschluss an die Top Ten. Ohne einen ärgerlichen Sturz a Balken, hätte sie sogar den Einzug in die Top Ten geschafft. Direkt dahinter auf dem 16. Platz landete Zoey. Sie erturnte sich 47,15 Punkte. Ebenfalls nur knapp danach folgte auf Rang 20 mit 46,9 Punkten Lena. Merle absolvierte ihren ersten Wettkampf überhaupt und schlug sich dafür bereits sehr gut. Sie erreichte bereits tolle 44,85 Punkte.

Am Nachmittag starteten dann die ältesten Turnerinnen in der Kreisliga vier. Hier waren insgesamt 51 Turnerinnen in acht Mannschaften am Start. Für den VfR turnten in diesem Durchgang die 12- bis 15-jährigen Mädchen Laetitia-Marie Fischer, Mira Haendel, Viktoria Reschke sowie Anela Zenulovska. Leider fehlten dem Team zwei starke Turnerinnen. Dennoch zeigten die Vier eine tolle Mannschaftsleistung, denn jedes der Mädchen steuerte mindestens eine Wertung zum Mannschaftsergebnis bei, das stets aus den drei höchsten Wertungen je Gerät besteht. Die Mannschaft erreichte den siebten Platz. In der Einzelwertung landeten Anela, Mira und Laetitia auf den Plätzen 21 bis 23 im vorderen Feld. Anela präsentierte sich am Boden und Sprung am besten und erreichte 51,95 Punkte. Mira, die Älteste im Team, brillierte mit einem sehr guten Sprung und erturnte 51,7 Punkte. Laetitia zeigte erstmals eine Hocke über den Bock und am Balken die schwierigste Übung der Liga. Beides gelang ihr sehr gut. Sie erhielt 51,45 Punkte. Viktoria turnte noch etwas einfachere Übungen. Besonders am Balken gelang ihr die dafür besonders gut. Sie erreichte 47,25 Punkte.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Salzderhelden von 1910 e.V.